Aktuelle Informationen

Liebe Leserin, lieber Leser,

Die Fertigstellung und Auslieferung Eberhard`s Gedichtbandes hat inzwischen stattgefunden. Es ist über den folgenden Link erhältlich:

„Die Raute der Lust“ – Erotische Gedichte
(ISBN 978-3-941681-49-1)

seit dem 03.05.2017 betreibe ich meine Webseite. Bisher verzeichne ich insgesamt 14.700 Seitenbesucher und 23.600 Seitenaufrufe. Allein im Februar 2019 waren es 1.400 Seitenbesucher und 2.000 Seitenaufrufe.
Hiermit bedanke ich mich bei allen Leserinnen und Lesern für die große Resonanz. Freuen würde ich mich, wenn das Gästebuch mehr genutzt würde. Selbstverständlich ist es möglich, dass dann auf Wunsch nur die Initialen des Vor- und Familiennamens veröffentlicht werden. Auch auf die Veröffentlichung des Wohnortes kann ich verzichten, wenn dies gewünscht wird. Wenn Sie mir außerhalb des Gästebuches Meinungen zukommen lassen möchten, nutzen Sie bitte meine E-Mail-Adresse kontakt@eberhard-schulze.de.
Nach nunmehr über einem Jahr möchte ich die Webseite noch lebendiger gestalten. Für die Seite „Liebesgedichte“ suche ich das Foto eines Liebespaars (nackt oder bekleidet) und für die Seite „Erotische Gedichte“ ein weibliches oder männliches Aktfoto, fotografiert von Amateurfotografen. Auch kann ich mir vorstellen, ähnlich der Rubrik „Akt des Monats“ mit Aktbildern, eine Rubrik „Aktfoto des Monats“, ebenfalls von Amateurfotografen, einzurichten. Bitte schicken Sie mir Fotos per E-Mail. Ihre Urheberrechte und die Rechte der abgebildeten Personen werden von mir streng gewahrt. Leider kann ich für die Veröffentlichung kein Honorar zahlen, würde aber wie bei „Akt des Monats“ die Angaben zum Foto und Fotografin/Fotografen veröffentlichen und einen Link zu eventuell vorhandenen Webseiten der Fotografen einrichten. Näheres können wir telefonisch oder per E-Mail klären.
Letztlich möchte ich Sie darüber informieren, dass ich gegenwärtig einen eigenen Gedichtband mit Liebesgedichten und erotischen Gedichten vorbereite, der im Frühjahr 2019 erscheinen wird.

Seien Sie herzlich gegrüßt

Eberhard Schulze